Brasiliens Rolle rückwärts

Umweltschützer in aller Welt greifen die brasilianische Regierung an. Diese plant Schutzgebiete im Amazonas Regenwald zu verkleinern. 

Der WWF hat errechnet, dass Schutzgebiete um 600.000 Hektar verloren gehen könnten. Das entspricht mehr als der doppelten Fläche des Saarlands. Betroffen seien auch Teile des ARPA-Schutzgebiets. Dies hat Deutschland zu einem Großteil mitfinanziert. Der WWF appelliert daher an die Bundeskanzlerin, sich für den Stopp der Pläne beim brasilianischen Präsidenten Temer einzusetzen. 
Foto: Roberto Maldonado / WWF

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Größte Schülerwettbewerb

Brasiliens Präsident will Schutzgebiet massiv verkleinern

Der Amazonas vor 50 Jahren